Bundesliga, Fußball

Bundesliga 1995/96

Die 33. Bundesliga-Saison 1995/96 war eine ereignisreiche Saison. Nach einem Fehlstart und Platz 17 wurde Uwe Seeler zum neuen Präsidenten gewählt und kurz darauf Trainer Benno Möhlmann entlassen. Felix Magath übernahm den Trainerposten und schaffte den sensationellen Sprung auf Platz 5 und in den UEFA-Pokal.

Das Erstrunden Aus im Pokal war schnell vergessen. Spieler der Saison wurden Harald Spörl, der 14 Treffer erzielte und damit bester Bundesliga Mittelfeldspieler war, sowie der Kämpfer Jörg Albertz, der immerhin 9 mal traf.

Das beste Saisonspiel war natürlich das 2-1 gegen Bayern München direkt zum Rückrundenstart nach der Winterpause im Kühlschrank Volksparkstadion. Bayern führte bis 5 Minuten vor Schluss mit 1-0, doch dann kam der HSV und drehte das Spiel.

Tabelle:

  Verein Tore Diff. Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. Borussia Dortmund 76-38 +38 68 2-2 1-1
2. Bayern München 66-46 +20 62 2-1 2-3
3. FC Schalke 04 45-36 +9 56 1-1 0-3
4. Mönchengladbach 52-51 +1 53 2-1 2-1
5. Hamburger SV 52-47 +5 50 aus HSV-Sicht
6. Hansa Rostock 47-43 +4 49 1-1 0-2
7. Karlsruher SC 53-47 +6 48 0-0 1-3
8. 1860 München 52-46 +6 45 2-2 0-5
9. Werder Bremen 39-42 -3 44 3-3 1-2
10. VfB Stuttgart 59-62 -3 43 3-0 0-3
11. SC Freiburg 30-41 -11 42 0-0 3-0
12. 1.FC Köln 33-35 -2 40 0-0 2-3
13. Fortuna Düsseldorf 40-47 -7 40 4-1 2-2
14. Bayer Leverkusen 37-38 -1 38 2-2 1-0
15. FC St. Pauli 43-51 -8 38 1-0 1-1
16. Kaiserslautern 31-37 -6 36 1-0 2-1
17. Eintracht Frankfurt 43-68 -25 32 5-1 4-1
18. KFC Uerdingen 05 33-56 -23 26 0-0 1-1

1 Kommentare

  1. Pingback: Bundesliga - Hamburger SV - HSV-history.de

Kommentare sind geschlossen.