Bundesliga, Fußball

Bundesliga 1996/97

Die 34. Bundesliga-Saison 1996/97 verlief enttäuschend. Die Erwartungen nach dem Aufschwung unter Trainer Felix Magath waren hoch. Allerdings wurde Magath zwei Spieltage vor Saisonende in Abstiegsnot entlassen. Interimstrainer Ralf Schehr schaffte in den letzten beiden Spielen den 13. Tabellenplatz und damit den Klassenerhalt.

Wenigstens im Pokal bestand die Chance mal wieder ins Pokalfinale zu kommen, allerdings verlor man völlig unnötig im Halbfinale gegen den späteren Pokalsieger VfB Stuttgart. Tolle Auftritte gab es zudem im UEFA-Pokal, allerdings war Monaco im Achtelfinale zu stark. Spieler der Saison wurde Harald Spörl, der immerhin 8 Tore erzielen konnte.

Tabelle:

  Verein Tore Diff. Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. Bayern München 68-34 +34 71 0-3 1-2
2. Bayer Leverkusen 69-41 +28 69 0-2 0-5
3. Borussia Dortmund 63-41 +22 63 2-1 1-1
4. VfB Stuttgart 78-40 +38 61 0-4 1-4
5. VfL Bochum 54-51 +4 53 2-2 1-3
6. Karlsruher SC 55-44 +11 49 2-0 1-3
7. 1860 München 56-56 0 49 2-3 1-2
8. Werder Bremen 53-52 +1 48 3-2 0-0
9. MSV Duisburg 44-49 -5 45 1-1 1-1
10. 1.FC Köln 62-62 0 44 0-4 2-2
11. Möchengladbach 46-48 -2 43 2-1 0-3
12. FC Schalke 04 35-40 -5 43 1-0 0-2
13. Hamburger SV 46-60 -14 41 aus HSV-Sicht
14. Arminia Bielefeld 46-54 -9 40 2-2 1-1
15. Hansa Rostock 35-46 -11 40 1-1 1-0
16. Fortuna Düsseldorf 26-57 -31 33 2-1 1-1
17. SC Freiburg 43-67 -24 29 5-1 4-0
18. FC St.Pauli 32-69 -37 27 3-0 2-2