Bundesliga, Fußball

Bundesliga 1998/99

HSV 1998

Die 36. Bundesliga-Saison 1998/99 hatte Höhen und Tiefen. Am Ende erreichte der HSV den 7. Tabellenplatz und damit die Qualifikation zum ungeliebten UI-Cup.

Im Pokal gab es mal wieder nicht zu holen. Im Achtelfinale scheiterte man gegen den Zweitligisten Oberhausen im Elfmeterschießen. Spieler der Saison wurde Anthony Yeboah, der auch bester Torschütze mit 14 Treffern war. Aufregender hingegen waren die 7 Elfmetertreffer von Torwart Jörg Butt.

Zudem spielte der HSV seine Heimspiele im Zuge des Stadionumbaus auf einer Baustelle.

Torschützen:

Yeboah 14 Tore
Butt 7 Tore
Groth 7 Tore
Kiryakow 5 Tore
Gravesen 3 Tore
Dembinski 3 Tore
Panadic 2 Tore
Hollerbach 2 Tore
Jepsen 1 Tor
Grubac 1 Tor
Hoogma 1 Tor

Tabelle:

  Verein Tore Diff. Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. Bayern München 76-28 +48 78 0-2 3-5
2. Bayer Leverkusen 61-30 +31 63 0-0 2-1
3. Hertha BSC Berlin 59-32 +27 62 0-4 1-6
4. Borussia Dortmund 48-34 +14 57 0-0 1-2
5. Kaiserslautern 51-47 +4 57 2-0 0-1
6. VfL Wolfsburg 54-49 +5 55 1-1 1-4
7. Hamburger SV 47-46 +1 50 aus HSV-Sicht
8. MSV Duisburg 48-45 +3 49 4-1 3-2
9. 1860 München 49-56 -7 41 3-0 0-0
10. FC Schalke 04 41-54 -13 41 2-2 4-1
11. VfB Stuttgart 41-48 -7 39 3-1 1-3
12. SC Freiburg 36-44 -8 39 2-1 0-0
13. Werder Bremen 41-47 -6 38 1-1 0-0
14. Hansa Rostock 49-58 -9 38 1-0 1-0
15. Eintracht Frankfurt 44-54 -10 37 0-1 2-2
16. 1.FC Nürnberg 40-50 -10 37 2-0 1-1
17. VfL Bochum 40-65 -25 29 1-0 0-2
18. Möchengladbach 41-79 -38 21 3-0 2-2