Bundesliga, Fußball

Bundesliga 2000/01

HSV 2000

Die 38. Bundesliga-Saison 2000/01 beendete der HSV auf dem enttäuschenden 13. Tabellenplatz. Die Doppelbelastung durch die teilweise berauschenden Auftritte in der Champions League konnte die Mannschaft in der Liga nicht kompensieren.

Torschützenkönig der Saison 2000/01 wurden Sergej Barbarez zusammen mit Ebbe Sand von Schalke 04. Beide erzielten jeweils 22 Saisontreffer. Den 22. Treffer schoss Sergej Barbarez in der 90. Minute des letzten Spieltags gegen Bayern München zur 1-0 Führung. Durch einen Sieg gegen Bayern wäre Schalke 04 Deutscher Meister gewesen, allerdings trafen die Bayern (während auf Schalke schon der Titel gefeiert wurde) noch in der 94. Minute zum 1-1 Ausgleich. Ein umstrittenen Freistoß aus 12 Metern, nach einem unerlaubten Rückpass, nutzen die Bayern und wurden doch noch Deutscher Meister 2001.

Torschützen:

Sergej Barbarez 22 Tore
Mehdia Mahdavikia 5 Tore
Roy Präger 5 Tore
Nico Kovac 4 Tore
Marek Heinz 4 Tore
Erik Meijer 3 Tore
Jörg Butt 3 Tore
Anthony Yeboah 2 Tore
Marinus Bester 2 Tore
Stig Töfting 1 Tor
Marcel Ketelaer 1 Tor
Ingo Hertzsch 1 Tor
Nico Jan Hoogma 1 Tor
Milan Fukal 1 Tor

Tabelle:

  Verein Tore Diff. Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. Bayern München 62-37 +25 63 1-1 1-2
2. FC Schalke 04 65-35 +30 62 2-0 1-0
3. Borussia Dortmund 62-42 +20 58 2-3 2-4
4. Bayer Leverkusen 54-40 +14 58 1-3 1-1
5. Hertha BSC Berlin 58-52 +6 56 1-2 0-4
6. SC Freiburg 54-37 +17 55 5-0 0-0
7. Werder Bremen 53-38 +15 53 2-1 1-3
8. Kaiserslautern 49-54 -5 50 1-1 1-2
9. VfL Wolfsburg 60-45 +15 47 3-2 4-4
10. 1.FC Köln 59-52 +7 46 1-1 2-4
11. 1860 München 43-55 -12 44 2-2 1-2
12. Hansa Rostock 34-47 -13 43 2-1 0-1
13. HAMBURGER SV 58-58 0 41 aus HSV-Sicht
14. Energie Cottbus 38-52 -14 39 2-1 2-4
15. VfB Stuttgart 42-49 -7 38 2-2 3-3
16. Unterhaching 35-59 -24 35 1-1 1-2
17. Eintracht Frankfurt 41-68 -27 35 2-0 1-1
18. VfL Bochum 30-67 -37 27 3-0 4-0