1919-1945, Fußball

Deutsche Meisterschaft 1928/29

In der Endrunde um die Deutsche Meisterschaft 1928/29 spielte der HSV in der Vorrunde gegen den Meidericher SV in Duisburg und gewann durch Tore von Kolzen, Harder und Horn mit 3-2.

Das Spiel der Zwischenrunde gegen die Spvgg Fürth fand im Altonaer Stadion statt. Der HSV verlor mit 0-2. Der Traum von der Titelverteidigung war geplatzt, obwohl bis auf eine Ausnahme die Meistermannschaft von 1928 spielte.

Endrunde um die Deutsche Meisterschaft

Vorrunde:
HAMBURGER SV – Meidericher SV 3-2

Zwischenrunde:
HAMBURGER SV – Spvgg. Fürth 0-2

Norddeutsche Meisterschaft

Verein Tore Punkte Spiel
1. HAMBURGER SV 7-5 4-2 aus HSV Sicht
2. Holstein Kiel 7-4 4-2 3-1
3. Hannover 96 7-3 4-2 1-3
4. Altona 93 1-10 0-6 3-1

Infolge von Punktgleichheit der ersten Drei gibt es Entscheidungsspiele dieser Vereine. Der HSV gewinnt gegen Holstein Kiel 4-2 und Holstein schlägt Hannover 96 mit 4-1. Damit sind der HSV und Holstein Kiel für die Deutsche Meisterschaft qualifiziert.

Die Vorrunde zur Norddeutschen Meisterschaft gewinnt der HSV gegen Olympia Neumünster mit 4-2. In der Zwischenrunde wird Union Altona 3-1 geschlagen.

Hamburger Meisterschaft

Der HSV und weitere Hamburger Vereine widersetzen sich der Satzung des NFV und des DFB. Daher wird keine Meisterschaft ausgespielt.