Fußball, Oberliga Nord

Oberliga Nord & Deutsche Meisterschaft 1962/63

Die Oberliga-Saison 1962/63 war die vielleicht wichtigste Saison in der HSV-Geschichte. Der Deutsche Fußballbund hatte die Einführung der Bundesliga gekannt gegeben. Durch den Titel in der Norddeutschen Meisterschaft qualifizierte sich der HSV für die Teilnahme an der Bundesliga.

Da war es auch zu verkraften, dass der HSV in der Endrunde 1963 keine Rolle spielte. Nach der peinlichen 0-3 Niederlage in Neunkirchen, gewann man das zweite Spiel gegen 1860 München mit 3-0. Es folgten allerdings zwei Niederlagen gegen Borussia Dortmund, erst in Dortmund 2-3 und dann zu Hause mit 0-1. Anschließend verlor man noch in München mit 1-2. Zum Abschluss gelang noch ein wenig spektakuläres 1-1 gegen Neunkirchen. Highlight war sicherlich der erstmalige Gewinn des DFB-Pokals eine Woche vor dem Start in die Bundesliga.

Deutsche Meisterschaft Endrunde Gruppe 2

  Verein Tore Punkte Heim Auswärts
1. Borussia Dortmund 15-7 9-3 0-1 2-3
2. 1860 München 10-12 6-6 3-0 1-2
3. Neunkirchen 8-11 6-6 1-1 0-3
4. HAMBURGER SV 7-10 3-9 aus HSV Sicht

Oberliga Nord:

  Verein Tore Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. HAMBURGER SV 100-40 49-11 aus HSV Sicht
2. Werder Bremen 102-44 47-13 1-1 4-1
3. Braunschweig 62-41 37-23 2-1 2-2
4. VfR Neumünster 48-46 35-25 5-2 7-1
5. Holstein Kiel 73-58 34-26 3-2 1-1
6. FC St.Pauli 48-45 30-30 3-2 3-1
7. VfL Osnabrück 44-46 28-32 3-1 3-1
8. VfV Hildesheim 51-62 27-33 2-1 3-2
9. Hannover 96 47-61 27-33 1-3 6-1
10. Arminia Hannover 56-64 26-34 3-2 1-2
11. Bergedorf 85 44-57 26-34 4-0 3-0
12. VfB Oldenburg 46-67 25-35 1-1 6-3
13. Bremerhaven 93 40-56 24-36 6-0 3-3
14. Concordia Hamburg 43-64 23-37 4-0 3-0
15. Altona 93 51-76 22-38 1-2 3-0
16. VfB Lübeck 37-65 20-40 2-1 5-3

Der HSV wurde damit zum 25. Mal Norddeutscher Meister!