Fußball, Oberliga Nord

Oberliga Nord & Deutsche Meisterschaft 1947/48

In der Deutschen Meisterschaft träumten die Anhänger von einem Endspiel gegen den Club aus Nürnberg. Völlig überraschend kam bereits in der Vorrunde das Aus gegen TuS Neuendorf. Die Enttäuschung war riesig.

Deutsche Meisterschaft Endrunde

Vorrunde Hamburger SV – TuS Neuendorf 1-2

Britische Zonenmeisterschaft 1948

Im ersten Spiel um die Zonenmeisterschaft mußte der Titelverteidiger erneut nach Duisburg zum Spiel gegen Hamborn. Durch ein Tor von Niemann vor 40.000 Zuschauern gewann der HSV mit 1-0.

Das nächste Spiel fand in Hamburg vor 35.000 Zuschauern statt. Gegen Eintracht Braunschweig führte der HSV 3-0, kam aber nach dem Anschlußtreffer (Eigentor von Abramczyk) noch mal in Bedrängnis. Es reichte aber zum 3-2 Sieg! Damit erreichte der HSV erneut das Finale um die Zonenmeisterschaft. Gegner war der FC St.Pauli, der sich ebenfalls für das Finale qualifizierte.

Das Finale wurde zum Schützenfest. Der HSV siegte in einem großartigen Spiel mit
6-1. Drei Tore erzielte Edi Adamkiewicz. Der HSV wurde damit zum zweiten Mal Britischer Zonenmeister!

Vorrunde Hamborn 07 – Hamburger SV 0-1
Zwischenrunde Hamburger SV – Eintracht Braunschweig 3-2
Endspiel Hamburger SV – FC St.Pauli 6-1

Norddeutsche Meisterschaft 1947/48

Durch die Punktgleichheit nach der regulären Serie fand auf dem Victoriaplatz vor 30.000 Zuschauern das Entscheidungsspiel zwischen dem HSV und St.Pauli statt.

Entscheidungsspiel Hamburger SV – FC St.Pauli 2-1

Der HSV wurde zum 11. Mal Norddeutscher Meister.

  Verein Tore Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. HAMBURGER SV 66-17 37-7 aus HSV Sicht
2. FC St.Pauli 73-20 37-7 0-1 2-0
3. Braunschweig 50-31 28-16 3-1 0-1
4. Werder Bremen 43-38 26-18 2-2 6-0
5. VfL Osnabrück 49-36 26-18 3-0 1-1
6. Arminia Hannover 35-44 21-23 3-0 4-0
7. VfB Lübeck 41-53 20-24 4-0 2-1
8. Concordia Hamburg 44-46 19-25 2-2 2-1
9. Bremer SV 40-46 17-27 1-0 3-1
10. Holstein Kiel 35-65 14-30 5-0 7-0
11. Hannover 96 32-69 13-31 5-1 5-2
12. Victoria Hamburg 24-67 6-38 4-3 2-0