Fußball, Oberliga Nord

Oberliga Nord 1953/54

Eine schwarze Saison für den HSV. Die Mannschaft spielte schlecht und erreichte regulär einen 5. Platz. Doch durch die Affäre um Willi Schröder wegen Schwarzgeldzahlungen bekam der HSV eine Strafe in Höhe von 10.000 DM sowie den Abzug von 4 Punkten. Der HSV entging mit dem 11. Platz nur knapp den Abstieg.

Nach dieser Saison schied Trainer Schorsch Knöpfle aus. Nachfolger wurde der junge Martin Wilke und sein Assistent der bisherige Jugendtrainer Günther Mahlmann. Damit fand beim HSV ein Umbruch statt, der sich schon bald auszahlen solltet.

Norddeutsche Meisterschaft 1953/54

  Verein Tore Punkte Heimspiel Auswärtsspiel
1. Hannover 96 64-26 46-14 2-0 0-1
2. FC St.Pauli 65-37 39-21 0-2 0-3
3. Altona 93 68-59 32-28 3-2 2-4
4. Braunschweig 57-58 32-28 1-0 1-2
5. Werder Bremen 53-43 31-29 0-2 1-2
6. Arminia Hannover 78-77 29-31 8-0 2-10
7. Bremerhaven 93 53-55 29-31 2-1 1-4
8. TV Eimsbüttel 51-55 29-31 2-3 2-2
9. Holstein Kiel 50-68 29-31 8-1 3-1
10. Göttingen 05 43-48 28-32 5-3 1-3
11. Hamburger SV 77-58 27-33 aus HSV-Sicht
12. VfL Osnabrück 48-46 27-33 4-3 0-1
13. Bremer SV 44-56 27-33 4-0 0-1
14. Harburger TB 43-60 26-34 9-3 0-1
15. VfB Lübeck 33-59 23-37 7-1 3-0
16. Victoria Hamburg 28-50 22-38 2-0 4-2