Europapokal, Fußball

Europapokal der Landesmeister 1979/80

Ditmar Jakobs Felix Magath HSV 1980

Im Finale des Europapokals der Landesmeister 1979/80 verlor der HSV gegen Nottingham Forest unnötig mit 0-1. Doch diese Europapokalsaison wird wegen des grandiosen Halbfinals gegen Real Madrid unvergessen bleiben. Nach einer 0-2 Niederlage im Hinspiel gelang im heimischen Volkspark ein 5-1 Sieg.

1. Runde
Hinspiel: Valur Reykjavik – HSV 0-3
Rückspiel: HSV – Valur Reykjavik 2-1
Achtelfinale
Hinspiel: HSV – Dynamo Tiflis 3-1
Rückspiel: Dynamo Tiflis – HSV 2-3
Viertelfinale
Hinspiel: HSV – Hajduk Split 1-0
Rückspiel: Hajduk Split – HSV 3-3
Halbfinale
Hinspiel: Real Madrid – HSV 2-0
Rückspiel: HSV – Real Madrid 5-1
Finale in Madrid
28.05.1980 Nottingham Forest – HSV 1-0

Das beste HSV Spiel aller Zeiten!

Halbfinale HSV – Real Madrid:
23.04.1980 Volksparkstadion

Tore:
1-0 Manfred Kaltz (10.Minute, Elfmeter)
2-0 Horst Hrubesch (17.Minute)
2-1 Cunningham (31.Minute)
3-1 Manfred Kaltz (40.Minute)
4-1 Horst Hrubesch (45.Minute)
5-1 Casper Memering (90.Minute)

Nach diesem großen Erfolg wurde gefeiert, anscheinend etwas zu heftig, denn das folgende Endspiel wurde trotz Überlegenheit verloren und die Deutsche Meisterschaft wurde durch eine unnötige Niederlage gegen Leverkusen (1-2) auch noch verschenkt.

Das Video vom Spiel:

Finale Nottingham Forest – HSV
28.05.1980 in Madrid vor 50 000 Zuschauern

Tore:
1-0 John Robertson (20.Minute)

Aufstellung: Kargus – Kaltz, Nogly, Buljan, Jakobs – Keegan, Hieronymus (Hrubesch), Magath, Memering – Milewski, Reimann
Trainer: Branko Zebec